Do Kraizotto | Der Kreuzotto (Video)

  • Do Kraizotto | Der Kreuzotto  (Video)

    Do Otto isch elf Joor, unt in sain Zimmo isch a Morzpuff, wail a nie di Schpiilsochn fopraump. Olls ligg manondo: an uungipissndo Hampurga afn Nochtkaschtl, laara Kokakoolapuxn dumidum, di Schuilheftlan afn Poudn unt do Fernseea gonz laut. Unt do Otto in Pette mit di Kopfheera au. Di Mamme schaugg pa do Tiir inna. Si schlogg di Hente iwon Kopf zomme unt kraischtit: „Naa Otto, naa Otto“, kraischtit se, „naa Otto, pisch du a schlompato Pui! Naa Otto, naa Otto, mit dier is wo a Kraiz, Otto !“

     

    Der Kreuzotto *

    Der Otto ist elf, und in seinem Zimmer herrscht komplettes Chaos, weil er nie seine Spielsachen verräumt. Alles liegt rum: Ein angebissener Hamburger auf dem Nachttisch, leere Coladosen ringsum verstreut, die Schulhefte auf dem Boden und der Fernseher in voller Lautstärke. Und der Otto mit Kopfhörern im Bett. Die Mutter schaut zur Tür rein. Sie schlägt die Hände überm Kopf zusammen und kreischt: Nein Otto, nein Otto, was bist du bloß für ein schlampiger Junge! Nein Otto, nein Otto, mit dir ist’s ein rechtes Kreuz, Otto!

     

    * „Otto“ und „Otter“ schreiben sich und klingen gleich in der Pusterer Mundart.

     

    _________________
    Der Text stammt aus: Wolfgang Sebastian Baur: „Di Oschpilemugge unt ondra Fiicho wi du unt i. Die Hoppalamücke und andere Viecher wie du und ich. Geschichten in Pusterer Mundart“ Edition Goiapui, 2010

    Leave a comment

    Required fields are marked *