• 2021 © Wolfgang Sebastian Baur. Alle Rechte vorbehalten.
  • info@goiapui.de
  • mobil +49 172 8426085

WORDPRESS_Cover PMA_größer

Wolfgang Sebastian Baur

In olla Forrbm Liewe. In allen Farben Liebe.

Liebesgedichte, erotische Texte und Lieder. 
In
 Pusterer Mundart + Hochdeutsch. 

Mit Audio-CD.  
Zärtlich, frech, verrückt, doof, verträumt, anrührend: Eine Achterbahnfahrt durch Liebe, Leidenschaft und Wahnsinn.  Nach dem Erfolg seines Lyrik-Erstlings „Puschtra Mund Art“, der den Abschied vom Dorf der Kindheit besingt, beschwört der Autor nun die Liebe in all ihren Farben. Ein Wechselbad zarter und derber, verschämter und frecher, naiver und verrückter Verse und Lieder. Liebesgedichte, erotisch-komische Reime, Love Stories, Balladen und Parodien. Eine Galerie glückloser Sexstrategen, erotomaner Waidwerker, schwerblütiger Galane, empfindsamer Wüstlinge, sanfter Gefühlsterroristen und vollendeter Neurosenkavaliere, aber auch zärtlich Liebender wie du und ich.

Die Mundart, vor kurzem noch unterschätzt und belächelt, ist neu entdeckt, rehabilitiert und wieder in aller Munde. Vordem noch kauzige Erscheinung am Rande der Hochsprache, ist sie längst zu Ansehen gelangt. Wer auf sich hält, spricht Mundart. Oder schreibt sie. Dennoch bleibt Mundartdichtung bisweilen unter ihren Möglichkeiten, weil man ihr nicht zutraut, Sinnliches zur Sprache zu bringen: So ist sie lustig ohne Lust; lässt Sehnsucht spüren, doch nicht Begehren; handelt von Liebe, aber nicht von Körpern, die Liebe machen. Die Mundart aber kann alles. Mit Lust und Neugier habe ich ihre untergründigen poetischen Räume erkundet und gelernt, dass sie wild, hinterfotzig, erschütternd, bizarr und böse sein kann. Aber auch lasziv, frivol und sexy. Zärtlich, anmutig und berührend. Und bei all dem auch noch komisch. Sie vermag das gesamte Spektrum erotischer Gefühle und Empfindungen auszudrücken, ohne je ihrer Poesie verlustig zu gehen. In ihr wohnt Liebe in allen Farben, und in allen Farben Liebe.


Edition Goiapui 2009; Hardcover + CD. – 171 S., 13,5 x 21 cm, m. Abb., ISBN: 978-3-00-028843-2.